PWC gewinnt 1Hit Cup
Mai
11

PWC gewinnt 1Hit Cup

Bereits Ende März besiegten die Jungs und Mädels von PWC ihre Gegner – namentlich Aera eSports – im Finale der Winnerbracket des 1Hit Sr8 Only Cups (siehe: Artikel vom 25. März). Die Franzosen hatten über das Finale der Loserbracket die Chance doch noch ins eigentliche Cupfinale zu gelanngen, die sie nach reichlich Überlegung auch nutzten. Am Sonntag, den 9. März trafen PWC und Aera somit zum zweiten Mal aufeinander.

Das Finale war als Best-Of-Five oder 3-Map-Win konzipiert, allerdings starteten PWC als Winnerbracketfinalist mit einem Punkt Vorsprung, d.h. schon zwei gewonnene Maps würden den Gesammtsieg bedeuten. Trotzalledem wähnten sich die Franzosen siegssicher und tauchten deutlich verspätet und sichtlich übermütig auf.

1. Map – Beijing
Die Jungs von Aera wählten Beijing und ließen Babou, Shoushou, Rafii, Waccy und Fabiinho auflaufen. PWC spielte mit Johann, DerPreusse, Avador, Blackieh und L3n0w0, sowie, kurze Zeit mit Hammel und fuhr hier eine knappe 9:12 Niederlage ein.

SR8-FinalvsAera-Beijing

2. Map – Tohunga
PWC entschied sich für den Dauerbrenner Tohunga. Diesmal ersetzten Hammel und ti den altersschwachen L3n0w0 sowie Avador. Aera schmissen Shoushou über Bord und setzten auf TheJoker (alias hatersgonnahateme). Unsere deutsche Delegation ging in Führung und dominierte die Map. Die Aufholjadg der Franzosen misslang und endete in einem 16:11 Sieg für PWC.

SR8-FinalvsAera-Tohungab8

3. Map – Casa
Aera wählten Casa als den Ort ihres Untergangs. L3n0w0 schien wieder quickfidel und verdrängte Hammel auf die Ersatzbank. Auch DerPreusse schien endlich aufgewacht zu sein und zeigte doch noch ein wenig Leistung.  PWC erspielte auf dieser Map einen deutlichen 14:7 Sieg und gewinnt damit den ersten 1Hit Sr8 Only Cup!

SR8-FinalvsAera-Casa

Glückwunsch!
Die letzte deutsche Crew räumt ab und sichert sich die 100€ Preisgeld, die wohl im Laufe der nächsten Woche ausgeschüttet werden sollen, sofern sich vorher keiner der Veranstalter damit ins Ausland absetzt.
Das Trio Blackie, Avador und L3n0v0 funktionierte ausgesprochen gut und trug sogar das fünfte Rad am Wagen (ti). Auch der Rest des Teams legte durchweg stabile Leistungen an den Tag. Als Sähnehäubchen wurde Johann von den Veranstaltern dann noch zum „Best Player“ ernannt und sahnte zusätzlich 20€ ab, die er auch gleich in GTA investierte.

Forumstopic zum Artikel auf iourbanterror.de
Originalartikel auf iourbanterror.de

About Sven

Sven is in charge of Urban Terror Germany since the previous staff leader left the project in 2011. Later he joined UCL and ESL staff to keep the diversity of the leaguescape.